Küstennebel

Was macht man an einem Sonntagmorgen, wenn man kackefrüh aufwacht, so früh, daß man sich selbst dafür schämt, schon aufstehen zu wollen, und merkt, draußen ist es auch noch kein bißchen schön, sondern neblig, grau und spooky? Nun, man steht auf, schnappt sich die Knipse und ab an den Hafen, denn nirgendwo ist grauer, spookyer Nebel schöner als an der Elbe um sechs Uhr früh!

Was bisher geschah…

Noch mehr Bilder…

winterreise_01 XcitorTour2014_1_01 marder_04 xcitor_05 strukturundnatur6_03 daytathesea_12 fruehlingstour_12 XcitorTour2014_2_12 strukturundnatur_02 eekholtfruehjahr_02 virtuellesets_04 kuestennebel_06 voelklingerhuette_20 topografik_04 greenandcreme_06